Hot Hot Summer – welche Foundation Sommerhaut braucht …

Hot Hot Summer - Fachartikel in der Beauty Forum 04/ 2017

Hot Hot Summer -

welche Foundation Sommerhaut braucht …

Hot Hot Summer - Fachartikel in der Beauty Forum 04/ 2017

Hot Hot Summer – Fachartikel in der Beauty Forum 04/ 2017

Hot Hot Summer – welche Foundation für Sommerhaut … Pflege, Hautpflege, Glow

 

In diesem Artikel, den ich in Zusammenarbeit mit Maria Galland für die Kosmetik Fachzeitschrift BEAUTY FORUM verfasst habe, erfahren Sie, wie die richtige Hautpflege und auch das passende Make-up bei heißen Temperaturen aussehen könnte …

KASCHIERT UND SCHÜTZT

RICHTIGER UMGANG MIT FOUNDATION IM SOMMER –                                                                                                                                              Kunden fragen Thorsten Joffroy oft, ob man bei gebräunter Haut auf eine Foundation verzichten könne. Der Make-up-Experte sagt, für ihn sei eine Foundation wie ein Sommerkleid. Sieht hübsch aus, kaschiert und schützt die Haut.

Viele Kundinnen würden im Sommer am liebsten auf Foundation verzichten. Man sollte jedoch zu bedenken geben: Die Funktion einer Foundation liegt ja nicht darin, die Hautfarbe zu verändern. Sie hat vielmehr in erster Linie die Aufgabe, die Haut zu perfektionieren, auszugleichen oder optische Makel zu kaschieren. Außerdem bietet eine hochwertige Foundation zusätzliche Benefits, wie z.B. Pflege und Schutz für die Haut. Grundsätzlich gibt immer der aktuelle Hautfarbton die Nuance der Foundation vor. Eine Foundation verschmilzt im optimalen Fall nahtlos und unsichtbar mit der Haut im Gesicht.

Hals und Dekolleté werden nicht mitgeschminkt – der „Worst Case“ sind Make-up-Ränder und Flecken auf der Kleidung. Und im Zweifel gilt noch immer: Lieber eine Nuance heller, als zu dunkel, denn das würde das Gesicht alt wirken lassen.

Sonnenschutz inklusive

Gegen das Altern hilft der Sonnenschutz, den eine Foundation zwar oftmals bietet, aber nicht zwingend enthalten muss. Der Sonnen- bzw. Lichtschutz kann auch bereits über ein Pflegeprodukt abgedeckt sein. Der empfohlene Lichtschutzfaktor richtet sich nach dem Hauttyp und beschreibt die Zeit, um die man den Eigenschutz der Haut bei UV-Bestrahlung verlängern kann. Eine „Addition“ des SPFs (Sun Protection Factor), z.B. durch Tagespflege und Foundation empfiehlt sich nicht. Der Lichtschutz, der zuerst auf die Haut aufgebracht wird, ist maßgebend. Wenn also die Tagespflege bereits Lichtschutz enthält, benötigt man nicht unbedingt auch noch eine Foundation mit SPF.

Die Devise „Viel hilft viel“ zählt in diesem Fall nicht. Ganz im Gegenteil. Die Erfahrung zeigt, dass mehrere Texturen mit SPF übereinander aufgetragen nicht unbedingt zu einem optisch schönen und ebenmäßigen Ergebnis führen. Ein Sonnenschutz setzt sich oft aus physikalischen und chemischen UV-Filtern zusammen. Eine Kombination von Produkten liegt meist eher etwas zäh und kompakt auf der Haut.

Die richtige Menge

Wichtig ist, Textur, Auftragetechnik und die zu verwendende Menge der Foundation zu kennen. Die meisten Frauen verwenden nach wie vor viel zu viel vom Produkt. Noch vor einigen Jahren hat man die Grundierung sehr flächig auf dem ganzen Gesicht (und oft auch dem Hals) verteilt und danach mit ganz viel Puder fixiert.

Bei einer modernen Schminktechnik trägt man nur noch dort Foundation auf, wo diese auch benötigt wird und verzichtet oft auch auf Puder.

Man achtet heute viel eher darauf, dass die eigene Haut noch durchschimmert. So bekommt das Gesicht viel mehr Ausstrahlung und man erhält einen sehr natürlichen Effekt mit dem beliebten Glow. Insbesondere im Sommer ist eine leichte Textur angesagt, die sich schnell, einfach und schwerelos mit der Haut verbindet. Eine zeitgemäße Sommer-Foundation erkennt man an der leichten und luftigen Textur. Sie sollte auf Feuchtigkeitsbasis formuliert sein und weniger Lipide enthalten.

Mit Foundation in die Sonne?

Eine Foundation mit „normalem“ SPF schützt im Alltag und in der Freizeit, aber keinesfalls bei intensiver Sonnenbestrahlung wie zum Beispiel am Strand. Für diesen Zweck empfiehlt sich eine spezielle Foundation mit integriertem UVA- und UVB-Schutz, die auch intensiver UV-Bestrahlung standhält.

Für unterwegs, z.B. auch im Sommerurlaub, sind kompakte Foundations bestens geeignet. Man unterscheidet hier noch zwischen Creme und Pudertexturen – je nach Hautbedürfnis.

Haltbar muss es sein

Viele Kundinnen fragen sich, ob es genügt, die Foundation einmal, z.B. am Morgen, aufzutragen? Die Antwort: Es kommt darauf an! Wenn man seine Foundation in der optimalen Reihenfolge (Reinigung, Gesichtswasser, Augenpflege, Spezialpflege, ggf. Primer) aufträgt und sorgfältig mit einem Foundationpinsel verblendet, erhält man ein sehr langanhaltendes Ergebnis.

Man muss nicht so schnell wieder nacharbeiten, kann aber bei Bedarf korrigieren. Es ist gut der Kundin zu vermitteln, dass sich eine moderne Foundation in der Regel so gut mit der Haut verbindet, dass sie auch wärmere Temperaturen übersteht.

Es empfiehlt sich, vor dem erneuten Mattieren mit Kompaktpuder, die Haut mit einem Papiertuch trocken zu tupfen.

Dann mit einem sauberen Kabukipinsel in kreisenden Bewegungen über das Gesicht gehen. So verbindet sich die vorhandene Foundation erneut mit der Haut.

Pflegeanteile ausreichend?

Von einem hochwertigen Make-up Produkt kann man erwarten, dass es multifunktional ist – sowohl in der Anwendung, als auch in der               Pflegewirkung. Im Sommer sollte ein Make-up Produkt z.B. Hyaluronsäure enthalten. Diese spendet nicht nur intensive Feuchtigkeit, sondern bindet diese auch. So entsteht ein frisches, pralles, leicht aufgepolstertes Hautbild.

Ein geeigneter Wirkstoff ist auch z.B. ein Hefeextrakt.

Hefe setzt sich zu- sammen aus wertvollen Stoffen, wie Aminosäuren, Enzymen, Proteinen und Vitaminen der B-Gruppe. Der Extrakt wirkt feuchtigkeitsspendend und stimuliert die hauteigene Hyaluronsäuresynthese.

Foundation statt Tagespflege?

Könnte Ihre Kundin bei der Anwendung einer pflegenden Foundation ganz auf die Tagescreme verzichten?

Die Möglichkeit besteht, aber eher bei einer Haut mit geringen Pflegebedürfnissen (z.B. eine junge Haut). Wenn der Pflegeanteil in der Foundation hoch genug ist, sollte dies im Sommer unproblematisch sein. Es empfiehlt sich jedoch dann eine etwas gehaltvollere Pflege für die Nacht.

Grundsätzlich aber sollte auch unter eine Foundation mit einem hohen Pfleganteil eine Basispflege aufgetragen werden. In diesem Fall genügt auch ein Serum. Dies bewahrt auch vor einem fleckigen Schminkergebnis. Das kann passieren, wenn das Gesicht zuvor nicht optimal gepflegt ist.

Gerötete Haut

Eine von der Sonne gerötete Haut muss zunächst mit der passenden Pflege versorget werden. Danach kann man die evtl. verbleibende Rötung mit einer leichten Grundierung kaschieren. Die Anwendung von Foundations ist in solchen Fällen möglich, vor allem, wenn diese zusätzlich pflegende und beruhigende Wirkstoffe enthalten.

Richtig aufbewahren

Im Sommer spielt die richtige Aufbewahrung von Make-up-Produkten eine Rolle. Flüssige oder cremige Foundations gehören nicht in die Handtasche. Wie die meisten Pflegeprodukte, sollten sie ihren festen Platz – im Idealfall vor Licht geschützt und kühl – haben.

Auch starke Temperaturschwankungen sind dem Produkt nicht zuträglich. Kompakte Produkte hingegen sind so konzipiert, dass sie in die Handtasche können. Sie sind meist auch nicht so hitzeempfindlich. Dennoch gehört kein Pflege- oder Make-up Produkt in die pralle Sonne.

THORSTEN JOFFROY

Der Autor ist als Make-up Artist und Hairstylist hauptsächlich für Foto- und Filmproduktionen tätig. Er entwickelt Produktlinien und arbeitet als Coach. Für Maria Galland ist er als Beautyexperte und Trainer aktiv.

 

Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit mit der Firma Maria Galland – die Veröffentlichung dieses Artikels auf meinem Blog erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Fachzeitschrift BEAUTY FORUM.

Hier der Artikel :

Hot Hot Summer - Fachartikel in der Beauty Forum 04/ 2017

 

Hot Hot Summer - Fachartikel in der Beauty Forum 04/ 2017

Hot Hot Summer – Fachartikel in der Beauty Forum 04/ 2017

Hot Hot Summer - Fachartikel in der Beauty Forum 04/ 2017

Hot Hot Summer – Fachartikel in der Beauty Forum 04/ 2017

Hot Hot Summer - Fachartikel in der Beauty Forum 04/ 2017

Hot Hot Summer – Fachartikel in der Beauty Forum 04/ 2017

 

 

(Die Copyright Rechte liegen bei Beauty Forum)

 

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*